Gepostet: 02.02.2020

Dermatologische Praxis Dr. med. Fränken

Vorsicht vor entzündlicher Hautcreme!
In Großbritannien gab es seit 2010 über 35 Todesfälle, bei denen sich Hautcreme in Brand gesetzt hatte.
Ursache dafür sei ein Bestandteil von Cremes, die zur Behandlung von Hautproblemen eingesetzt werden, so das Forschungsergebnis aus Cambridge. Die nachgewiesenermaßen brandbeschleunigenden Emollenzien entzünden sich je nach Gewebeart in der Nähe von offenen Flammen innerhalb von 6 bis 68 Sekunden in 27%iger Kombination mit Paraffincreme.
Das hauptsächlich verdächtigte Parafffin scheint aber nicht die alleinige Ursache zu sein, da sich paraffinfreie Creme ähnlich entflammbar zeigte.
Hautkranke Patienten sollten dennoch die Emollienzien weiterhin auftragen, dabei jedoch unbedingt die Sicherheitshinweise auf der Verpackung beachten, vor allem beim Rauchen und in der Nähe von Feuerquellen. Selbst das Waschen der mit Emollenzien verunreinigten Kleidungsstücke entfernt nicht immer alle Rückstände.
Photo by Elijah O'Donnell on Unsplash
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.