Gepostet: 04.04.2021

Dermatologische Praxis Dr. med. Fränken

Es gibt eine neue Methode, Henna-Tattoos gründlich zu entfernen!
Schön und beliebt sind die Tattos, die ohne Nadel auf die Haut aufgetragen werden und nach ca. 14 Tagen wieder verschwinden, aber es können durch Zusatz von Para-Phenylendiamin (PPD) allergische Reaktionen auftreten. PPD wird verwendet, um das Henna schwarz zu färben.
In einer kleinen Studie stellten Dermatologen aus Göttingen jetzt eine effektive und einfache Lösung zum Entfernen der Tattoos vor: sie tupften die mit Henna bemalte Fläche bei mehreren Studenten mit Polyethylenglycol 400 ein und spülten anschließend die Hautpartie 5 Minuten mit Wasser. Bis zu sechs dieser Anwendungen seien nötig um alle Henna-Reste zu entfernen, so die Ärzte, aber diese Methode sei die einfachste, sicherste und sanfteste Art, die zudem kein Risiko für Narbenbildung oder andere gesundheitliche Folgen in sich birgt.
Bei keinem der Teilnehmer traten Unverträglichkeiten auf.
Sie kann von jedem Arzt einfach durchgeführt werden, da man dafür weder spezifische Geräte noch Erfahrung braucht.

Photo by Mehndi Training Center on unsplash.com
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.